Direkt zum Hauptbereich

Kurswechsel: Anker der Freundschaft: Leben, Liebe, Lust und eine Leiche - Theda Gold

Ein großer Dank für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.

Vorab: Bei diesem Buch handelt es sich um den Auftakt einer Reihe. Weiterhin wichtig ist, dass es sich bei den Büchern um Kurzgeschichten handelt. 

Inhalt:
Merit ist genervt. Sie hat nicht genügend Geld, um sich alleine eine Wohnung zu leisten, will sich aber keinen anderen Job suchen und hasst ihren Freund, mit dem sie zusammenlebt. Kurzerhand schmeißt sie ihren Freund raus und heuert auf einem Luxus-Dampfer als Office Girl an, um ihr Taschengeld aufzustocken. Doch da lauern schon die nächsten Probleme..

Meinung:
Bei dieser Kurzgeschichte handelt es sich um den Debut-Roman von Theda Gold. Dieser ist alles in allem gut gelungen.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und hat mir gut gefallen. 

Die Handlung und die Geschichte als solche fand ich gut. Besonders zum Ende hin wird es richtig spannend und das Buch endet mit einem dicken Cliff-Hänger, der große Lust auf den Folgeband macht. 

Leider konnten mich die Charaktere überhaupt nicht überzeugen, allen voran Merit als Protagonistin. Dadurch, dass das Buch aus ihrer Sicht beschrieben wird, erhält man als Leser leider auch tiefe Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle. Merit ist mir komplett unsympathisch, sie ist oberflächlich, eingebildet, vom Klischeedenken bestimmt und auch rücksichtslos und ziemlich egozentrisch. Das fand ich schade, da mir durch ihren Charakter die Lesefreude ziemlich genommen wurde. 

Fazit:
Ich muss für die - für mich persönlich - nervige Protagonistin leider 2 Sterne abziehen. Obwohl es sich um einen Kurzroman handelt und dadurch die tiefe Entfaltung und Entwicklung von Charakteren schwierig ist, gab es keine Probleme Merit von ihrer schlechtesten Seite darzustellen. Daher hoffe ich, dass sie in den folgenden Kurzromanen eine Entwicklung durchmacht und sich bessert, denn so sehe ich wirklich schwarz, da dadurch die wirklich gute und spannende Handlung, die Dramatik stark leidet.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Prophet und die Söldnerin - Horus W. Odenthal

Hier ist er, der leckere Appetithappen zu dem großen Ninragon-Relaunch! Und lecker ist der Appetithappen fürwahr! Greift zu, denn heute gibt es den Kurzroman zum unschlagbaren Preis von 0,99 Euro bei Amazon. 

Inhalt: So beginnt der Vorgeschmack dessen, was uns im Oktober noch erwarten wird. 

Es beginnt in der „Galgeneiche“ – es endet im Feuer.
Eine am Ende der Welt gestrandete Söldnertruppe – ein verhängnisvoller Auftrag.

Skiar Schattenmond, Nuava und ihre Truppe abgebrühter Söldner sitzen nach einem missglückten Auftrag auf Isfayr fest, einer der letzten Inseln bevor die Welt sich wendet, weit weg von allen Zentren ihrer Zivilisation. Ihr einziger Ausweg: ein Mordauftrag. Sein Ziel: der Prophet von Isfayr.
Doch als Nuava diesem Propheten tatsächlich begegnet, wird die Sache plötzlich äußerst kompliziert.
Isfayr birgt mehr als ein Geheimnis und bald sind die Söldner bis zum Hals darin verstrickt. Ein Elfenfürst verfolgt skrupellose Pläne und ein Magier scheut selbst vor größtem Frevel nich…

Im Herzen eins, neu erzählt (Die Bradens in Weston, CO) - Melissa Foster

Zunächst einmal geht ein ganz ganz großer Dank an die Autorin Melissa Foster, die dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!
Inhalt: Es war quasi Liebe auf den ersten Blick, doch ein blödes Missverständnis stellt sich zwischen die beiden. Zufälligerweise treffen sie sich bald darauf wieder und können einfach nicht aufhören an den anderen zu denken. Treat ist hin und weg von Max und versucht alles, um sie für sich zu gewinnen. Doch für Max ist es nicht ganz so einfach eine Beziehung aufzubauen. Es lauern Dämonen aus der Vergangenheit auf ihr, die sie nicht einfach so abschütteln kann. Haben die beiden eine Chance?

Meinung: Ich bin ein großer Fan der Braden-Familie und der Geschichten rund um die Bradens. Doch leider muss ich sagen, dass ich diesen Band, das unabhängig von anderen Bänden gelesen werden kann, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, nicht ganz so gut fand wie die anderen, die ich bereits lesen durfte.  Treat war mir zu perfekt. Bei den Bradens handelt es sic…