Direkt zum Hauptbereich

Der Pfad der Wolfklinge (Niemandsland-Saga 1) - Horus W. Odenthal

Es geht wieder los, der Auftakt einer neuen Saga ist heute erschienen und hier gibt es brandheiß meine Rezension über den ersten Band. 

Inhalt:

Der letzte Überlebende eines verlorenen Krieges. 
Der Träger eines legendären Schwertes. 
Ein Elf mit tödlichem Hass auf seine eigene Rasse.

Wenn sie überleben wollen, müssen sie und ihre Gefährten zu einer festen Gemeinschaft zusammenwachsen. Denn es erwartet sie die größte Herausforderung ihres Lebens. Und ein gnadenloser Feind.
Ein Auftrag führt die Truppe um Schlangenhand Djun in die von den Elfen besetzte Stadt Rhun, aus der sie eine Waffe in Menschengestalt herausschmuggeln müssen. Doch die wahre Herausforderung kommt erst danach. 
In einer erbarmungslosen Hatz müssen sie eine vom Krieg verwüstete Region durchqueren, die vor ungeahnten Gefahren und zurückgelassener Magie strotzt. 
Erst im Niemandsland zeigt sich, wer wirklich das Zeug zum Helden hat …

Meinung:
Der erste Satz des Buches klingt schon mal sehr vielversprechend und macht Lust auf den weiteren Inhalt: "Er spürte, dass er mit dem Gesicht im Dreck lag." Wer liegt wo im Dreck und warum? Dieser Satz macht definitiv Lust auf mehr. Ohne zu viel zu verraten, kann ich sagen, dass es sich dabei um Schlangenhand Djun handelt, aus dessen Sicht - zumindest zu Beginn des Buches - erzählt wird. 

Insgesamt besteht das Buch aus fünf Teilen, wobei innerhalb jedes Teiles aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird und so die Handlung immer weiter vervollständigt wird. Ich persönlich fand diesen Wechsel sehr ansprechend und er hat mir sehr gut gefallen, hat das Ganze spannender und interessanter gemacht. 

Die Handlung als solche fand ich lesenswert, spannend, mit überraschenden Toden gespickt und gleichzeitig ereignis- und temporeich.  

Etwas schwierig fand ich den Anfang des Buches, damit meine ich den Anfang nach dem Prolog. Es werden recht viele Figuren vorgestellt, es wird mit vielen Bezeichnungen um sich geschmissen, die ich nicht zuordnen und mir nichts darunter vorstellen konnte und ich wusste nicht so richtig, worum es gehen soll. Im Laufe des Buches kommen immer mehr Charaktere, teilweise mit komplizierten Namen, hinzu, sodass ich irgendwann nicht mehr so richtig einen Überblick hatte, um wen genau es sich handelt und die Aussprache der Namen hat meinen Lesefluss etwas beeinträchtigt. Dazu kam auch, dass manche Namen ähnlich klangen und ich dann nicht mehr wusste, wer genau das jetzt ist. Irgendwann wusste ich aber, wer zu wem gehört und wer welches Ziel verfolgt, es hat sich ein roter Faden ergeben, sodass das Lesen dann weitaus mehr Spaß gemacht hat und ich die Figuren besser kennenlernen und die Handlung besser verstehen und mir vorstellen konnte. Und ich kann sagen, dass sich das Lesen gelohnt hat. Ich hatte sehr viel Spaß und das Buch konnte mir einige vergnügliche Stunden bescheren.  

Fazit:
Nach einem holprigen Start, spannendes und lesenswertes Buch. Es macht Lust auf die weiteren Teile und eignet sich besonders für Leser/innen, die sich für Fantasy und Kämpfe interessieren. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Melissa Foster - Endlich Liebe (Ein Braden Flirt)

Hach, süß. Das ist wohl das Wort, das die Kurzgeschichte am besten beschreibt. 
Inhalt: Seit der Cowboy Cal Hayden sie zum ersten Mal gesehen hat, geht Rachel Gray ihm nicht aus dem Kopf. Es war Liebe auf den ersten Blick. Doch er ist ein bedachtsamer, verantwortungsbewusster Mann. Auf eine Beziehung will er sich erst einlassen, wenn er mit ganzem Herzen und ganzer Seele bei der Sache sein kann. Während der schweren Krankheit seines Vaters hat er sich erst einmal aufopfernd um seine Familie gekümmert. Jetzt, wo sein Vater gestorben ist und seine Mutter langsam wieder ins Leben zurückfindet, muss Cal sich jedoch fragen, ob er vielleicht zu lange gewartet hat.

Erfahren Sie in Endlich Liebe mehr über zwei liebenswerte Singles aus dem Freundeskreis der Bradens und freuen Sie sich auf ein Wiedersehen mit Ihren Lieblingsfiguren aus der Reihe "Love in Bloom - Herzen im Aufbruch". Endlich gibt es auch Neuigkeiten zum mit Spannung erwarteten Babyglück der Bradens in Trusty, Colorado!
Mei…

Pasca Wokan - Das Flüstern der Toten (Nekromanten-Zyklus II/III)

Sehr sehr spannend geht es im 2. Teil des Nekromanten Zyklus weiter.  Der Inhalt knüpft nicht unmittelbar an den 1. Teil an, sondern nach ca. einem Jahr der vorherigen Geschehnisse. 
Inhalt: Es ist ruhig geworden um Taar Wax, dem Nekromanten. Naja, so ruhig, wie es um Taar Wax sein kann. Docar befindet sich nach seiner turbolenten Flucht aus dem Schlund mittlerweile bei seiner Mutter, der neuen Kaiserin und sitzt zu dem auch im Kaiserrat. Nekromantie wurde ihm verboten. Docar langweilt sich zu Tode (haha, das ist eine Anspielung, die nur verstanden werden kann, wenn man das Buch gelesen hat, also unbedingt lesen) und wünscht sich das ein oder andere mal, Taar Wax würde ihn mit zu seinen Abenteuern nehmen. Gedacht, getan. Ehe sich Docar versieht, muss er mit Taar Wax einer Mission nachkommen. Einer sehr gefärhlichen, wahrscheinlich tödlichen Mission. Taar Wax und Docar sind lediglich Figuren eines Größeren und die Hauptrolle in diesem Stück spielt die Nekromantie...
Meinung: Ich mag Taar. S…

Alexander Oetker: Zara und Zoe - Tödliche Zwillinge (Die Profilerin und die Patin, Band 1)

Ich durfte dieses Buch als Vorableserin lesen, was meine Meinung nicht beeinflusst hat. Bei diesem Buch handelt es sich um eine Fortsetzung. Auch wenn dieses Buch ohne jegliche Vorkenntnisse gelesen werden kann, werden doch einige Anspielungen und Hinweise auf den ersten Teil gemacht, die sich nicht ohne Weiteres erschließen lassen. Daher würde ich das Lesen des 1. Bandes unbedingt empfehlen bevor dieser Teil gelesen wird.  
Inhalt:

Zara und Zoe sind Zwillingsschwestern, sie gleichen sich wie ein Haar dem anderen, doch nur was das Aussehen angeht. Zara ist ein Cop, Europols beste Profilern und Zoe eine Killerin, eine Mafiapatin, die in der Unterwelt nur die Fürstin genannt wird.  Zara will einen drohenden Terroranschlag verhindern, doch das geht nicht ohne Zoe, die keine Gesetze kennt. Wie es das Schicksal so will, müssen Zara und Zoe ihre Rollen tauschen. Zoe soll den Terroranschlag verhindern und Zara wird - ungewollt - in kriminelle Machenschaften der Mafia verstrickt und das als Co…