Direkt zum Hauptbereich

Posts

LESEN LESEN LESEN!!

Melissa Foster - Weihnachten mit den Bradens (Weston, CO #10)

Bei dieser Geschichte handelt es sich um eine Kurzgeschichte des Braden-Clans. Alle kommen nach Hause, zu Hal Braden, um gemeinsam Weihnachten zu feiern. Dabei werden alte Traditionen fortgeführt, z.B. eine Pyjama-Party mit allen und Geschenke werden ausgetauscht. Und das Geschenk für Hal hat es in sich! Ich fand die Geschichte nett geschrieben und wurde am Ende richtig sentimental. Nach dem Lesen dieser Geschichte habe ich total Lust auf Weihnachten bekommen, wobei das Weihnachtsgefühl noch stärker hätte verbreitet werden können. Teilweise hätte es einfach jedes andere Familientreffen sein können.Obwohl ich sehr viele Geschichten rund um die Bradens gelesen habe und die Namen alle kenne, wusste ich doch irgendwann nicht mehr so genau, welches Kind zu wem gehört und wer noch mal mit wem zusammen ist. Irgendwann waren es doch sehr viele Namen und etwas durcheinander. Dennoch, eine nette Geschichte, ein schöner Zeitvertreib und die Vorfreude auf Weihnachten ist gegeben.
Letzte Posts

Nick Hornby - Just Like You

Ich war super gespannt auf dieses Buch! Ich hatte schon so viel Gutes von Nick Hornby gehört, kenne auch ein paar Verfilmungen seiner Bücher und konnte es kaum abwarten, mein erstes Hornby Buch endlich zu lesen. Leider muss ich sagen, dass ich ein kleines bisschen enttäuscht wurde.Der Klappentext klingt für mich sehr vielversprechend. Junger Mann, der sich in eine 20 Jahre ältere Frau verliebt? Endlich mal so herum und nicht immer das altbackene Klischee von alten Männern mit jungen Mädels.
Inhalt Joseph ist gerade einmal 20, hat diverse Mini-Jobs, er ist Fußballtrainer, Möchtegern DJ, arbeitet im Jugendzentrum und samstags auch in der örtlichen Bäckerei. Was er mal in seinem Leben machen möchte? Das weiß er selber noch nicht so genau. Und dann trifft er Lucy, 41, zwei Kinder, quasi geschieden, die regelmäßig in der Metzgerei einkauft. Joseph weiß nicht, wieso, aber irgendwie findet er Lucy interessant. Und als Lucy dann einen Babysitter für ihre beiden Söhne braucht, fackelt sie nicht …

Melissa Foster - Herzen in Flammen (Remingons #3)

Siena Remington ist das Supermodel schlechthin, jung, attraktiv, berühmt und kann eine weiße Weste vorweisen. Cash Ryder ist der Feuerwehrmann schlechthin, er würde alles für die zu rettenden Menschen tun und stellt das Leben der anderen vor sein eigenes. Bis vor kurzem konnte er noch von sich behaupten, kein Menschenleben verloren zu haben, doch dies musste sich leider bald ändern.
Bei einem heftigen Schneesturm findet Cash einen von der Fahrbahn abgekommenen Wagen. Kurzerhand beschließt er die Lage zu checken und trifft dabei auch Siena. Siena wollte ihre Freundin Willow besuchen und konnte die Straße vor Augen nicht mehr sehen. Nach der geglückten Rettung sind sich beide sicher, sie wollen den jeweils anderen nie wieder sehen. Oder etwa doch? Denn irgendwie, können sie nicht mehr aufhören, aneinnader zu denken. Und dann ist da auch noch das Kalendershooting mit den heißesten Feuerwehrmännern der Stadt...
Meinung: Eigentlich hat mir die Geschichte recht gut gefallen, nur fand ich zwei …

Pascal Wokan - Die Klänge der Magie

Woah!
Am Anfang, als ich den Titel gelesen habe, dachte ich mir: okaaaaaaaaay, was soll das heißen?! Und war echt super gespannt, was mich erwarten würde. Und ich kann nach dem Lesen nur sagen: Meine Erwartungen wurden übertroffen. 

Inhalt:
Über der Oberstadt, in der absolut schönsten und wohlhabendsten Gegen Legentums, wohnen die Götter. Sieben Götter, die immer wieder wiedergeboren werden. Durch ihre Adern fließt goldenes Blut, jeder Gott trägt einen Beinamen, der ihn oder sie besonders ausmacht, sei es Tapferkeit, Gerechtigkeit, sei es Wahrhaftigkeit. Die Götter regieren Legentum. Sie regieren die Oberstadt mit den Patriziern und sie regieren die Unterstadt mit den Plebejern. 
In der Unterstadt lebt auch Ascher, ein Bettler wie er im Buche steht. Heruntergekommene, komplett zerrissene Klamotten, seit Jahren ungeduscht, Haare und Bart komplett verfilzt, sucht er Tag für Tag nach Essensresten, um zu überleben. Doch eines macht Ascher besonders, er kann bunte Linie in der Luft sehen, die …

Melissa Foster - Alles für die Liebe (Die Bradens und Montgomerys #2)

Bevor ich meine Rezension schreibe, muss ich unbedingt loswerden, dass ich Charlotte klasse finde und dass sich das Lesen des Buches schon allein für sie lohnt!
Inhalt: Charlotte Sterling lebt allein und abgeschieden auf einem Gutshof und gibt sich voll und ganz ihrer Schreibkarriere hin, schließlich ist sie erfolgreiche Autorin von Erotikromanen. Doch irgendetwas stimmt nicht, denn ihre Schreibblockade dauert schon viel zu lange an, da hilft es auch nicht, dass sie die Stellungen und Szenen mit Gummipuppen eigenständig durchführt und evaluiert. Beau Braden will einfach nur weg. Da trifft es sich gut, dass der Gutshof von Charlotte einige Renovierungsarbeiten bedarf. Charlotte ist eine gute Freundin der Familie, da kann Beau nicht nein sagen und freut sich schon darauf, mit der Arbeit loszulegen. Von Anfang an knistert es heftig zwischen den beiden, doch schleppt Beau eine Schuld mit sich herum, die er nicht so einfach ablegen kann. Steht die Schuld einer Beziehung zwischen den beiden im …

Der Pfad der Wolfklinge (Niemandsland-Saga 1) - Horus W. Odenthal

Es geht wieder los, der Auftakt einer neuen Saga ist heute erschienen und hier gibt es brandheiß meine Rezension über den ersten Band. 
Inhalt:
Der letzte Überlebende eines verlorenen Krieges.  Der Träger eines legendären Schwertes.  Ein Elf mit tödlichem Hass auf seine eigene Rasse.
Wenn sie überleben wollen, müssen sie und ihre Gefährten zu einer festen Gemeinschaft zusammenwachsen. Denn es erwartet sie die größte Herausforderung ihres Lebens. Und ein gnadenloser Feind. Ein Auftrag führt die Truppe um Schlangenhand Djun in die von den Elfen besetzte Stadt Rhun, aus der sie eine Waffe in Menschengestalt herausschmuggeln müssen. Doch die wahre Herausforderung kommt erst danach.  In einer erbarmungslosen Hatz müssen sie eine vom Krieg verwüstete Region durchqueren, die vor ungeahnten Gefahren und zurückgelassener Magie strotzt.  Erst im Niemandsland zeigt sich, wer wirklich das Zeug zum Helden hat …
Meinung: Der erste Satz des Buches klingt schon mal sehr vielversprechend und macht Lust auf den …

Melissa Foster - Tru Blue, im Herzen stark

Inhalt: Truman Grit ist gerade erst aus dem Gefängnis gekommen und befindet sich noch auf Bewährung als er wieder einmal seinem Bruder Quincy helfen muss. Trumans und Quincys Mutter, eine drogensüchtige Frau, die sich nicht um ihre Kinder kümmern konnte, ist an einer Überdosis gestorben. Truman glaubt seinen Augen kaum, als er herausfindet, dass er noch zwei weitere kleine Geschwister hat, Kennedy, keine zwei Jahre alt und Lincoln, gerade erst geboren. Kurzerhand beschließt er, die beiden bei sich aufzunehmen. Doch Qunicy muss erst sein Drogenproblem auf die Reihe kriegen, bevor er sich Truman und seinen anderen beiden Geschwistern zuwenden darf. 
Völlig unvorbereitet und ahnungslos, was zwei kleine Kinder brauchen, fährt Truman in einen Supermarkt, um das nötigste einzukaufen. Dort trifft er auf Gemma, die Truman faszinierend, anziehen und mysteriös findet und kurzerhand beschließt, ihm beim Einkauf zu helfen...
Meinung: Ich kenne bereits seeeehr viele Bücher der Autorin und muss sagen,…