Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2020 angezeigt.

Lisa Keil - Hin und nicht weg

Ich habe dieses Buch bei lovelybooks gewonnen und durfte mit vielen anderen das Buch nicht nur lesen, sondern auch diskutieren und mich darüber austauschen. Die Leserunde war sehr erfrischend und hat echt Spaß gemacht, was aber auch an dem tollen Buch lag. 
Inhalt: Anabel, tattöwiert, gepierct und mit lila Haaren, fühlt sich von ihren Freunden in Berlin in die Ecke gedrängt und will erinfach weg. Da kommt ihr die Hochzeit von ihrem Cousin im ländlichen Neuberg sehr gelegen. Schwupp packt sie ihre sieben Sachen zusammen und macht sich auf den Weg dorthin. Unverhofft bekommt sie eine Anstellung in Robs Tierarztpraxis. Rob, der Schönling vom Land, dem die Herzen nur so zufliegen. Der seinen Beruf über alles liebt, vielleicht aber seine Praxis schließen muss und ums Überleben kämpft. Rob und Anabel, zwei komplette Gegensätze, kommen sich näher, bis ein dramatischer Notfall alles ziwschen ihnen verändert.
Meinung: Bei diesem Buch handelt es sich um einen zweiten Teil, wobei dieser unabhängig v…

Kai Meyer - Serafin: Das Kalte Feuer

Whoopiee, dank einer Leserunde bei meiner geliebten Seite lovelybooks, durfte ich das brandneue Buch Serafin - Das Kalte Feuer von Kai Meyer lesen und eifrig diskutieren. Vorab, bei diesem Buch handelt es sich theoreitisch um eine Anknüpfung an die Merle-Trilogie, kann aber ohne jegliches Vorwissen gelesen werden. Und das war auch gut so, denn leider leider ist es mittlerweile bestimmt eine Dekade her, dass ich die Merle-Bücher verschlungen habe (Dekade? Man ich bin echt alt gewoden...). 


Inhalt: Serafin ist ein Schlammsammler. Jeden Neumond, wenn das Wasser aus den Kanälen Venedigs verschwindet, begibt sich Serafin hinein, um Gegenstände zu suchen, die er verkaufen kann. Er braucht das Geld dringend, denn seine Mutter ist sehr krank und benötigt die lebensrettende Medizin. Eines Nachts machen er und seine geflügelte Katze Cagliostra einen außergewöhnlichen Fund: sie treffen auf zwei Mädchen Merle und Junipa, die auf der Suche nach Merles Vater durch einen goldenen Spiegel in diese Welt…

Die Einherjer: Rache der Götter - Pascal Wokan

Wenn ich die Bücher dieser Saga rezensieren soll, weiß ich nie, wie ich 1. meine Posts anfangen und 2. wie ich meine Gefühle und Gedanken in Worte fassen soll. Das beschreibt so ziemlich alles, was man wissen muss:  wahahahahahahhahahhahhodhsjbdkjabdefbkehfjsbdfhkjsbfkjhebfjbewueilhamceumfhwiuexh - DIESE SAGA MÜSST IHR UNBEDINGT LESEN!!!!!  Ich weiß echt nicht, wie Pascal (wundert euch nicht, wir sind voll per du) das macht, aber wenn ich einmal angefangen habe, dann kann ich einfach nicht mehr aufhören. MAN!
Okay, nachdem ich mich wieder einigermaßen beruhigt habe, hier meine nüchtern sachliche Rezension.
Inhalt: Also. Dadurch, dass es sich um den dritten Band einer Sequel-Reihe handelt, ist es gar nicht so einfach, die Geschehnisse so zusammenzufassen, dass man dem Inhalt treu bleibt und nicht spoilert. Ach, wisst ihr was? Ich füge einfach den vom Autor verfassten Klappentext ein, dann mache ich nichts falsch :D 
Der Nachtstern fällt in Skaldheim ein und tilgt den Glauben an die alten Göt…

Benjamin Keck - Sonnenschatten: Die Chroniken von Ereos 1

Huch, da wurde ich doch von dem sehr netten und witzigen Autor Benjamin Keck angeschrieben und gefragt, ob ich nicht sein Buch lesen und rezensieren wollen würde und da habe ich natürlich ja gesagt - und es nicht bereut.  Bei der Reihe "Die Chroniken von Ereos" handelt es sich um High-Fantasy und dieses Buch bildet den Auftakt dieser sehr vielversprechenden und spannenden Reihe. 
Inhalt (lt. Klappentext): »Niemand weiß, woher sie kamen, noch wohin sie gingen, doch sie waren da und mit ihnen kam die Angst. Ob sie erst seit kurzem hier sind, oder bereits seit langem, das weiß ich nicht. Schatten werden sie, Schatten sind sie, Schatten bleiben sie und sie werden kommen. Ich sehe bereits ferne Blitze und doch höre ich keinen Donner.«

Neun, Schüler in einer düsteren Ausbildungsstätte für Assassinen und Suchender, kämpft darum, vergessen zu werden. Sha, ein Krieger der Wüste und Besitzer eines blutigen Dolches trifft in den winterlichen loktarischen Wäldern auf die Kampfgefährten Del…

Melissa Foster - Spiel der Herzen (Die Remingtons #1)

Haaaach, wie schön. Das fasst die Geschichte zwischen Dex und Ellie ziemlich gut zusammen. Dex, in seinen Zwanzigern und ein super erfolgreicher Game-Designer, plant gerade seinen neuen Release als er zufällig seine große Liebe wiedertrifft: Ellie. Sie hat ihn nämlich, aus heiterem Himmel, vor vier Jahren verlassen und war seitdem wie vom Erdboden verschluckt. Dex kann seinen Augen kaum glauben und kann seine Gefühle kaum zurückhalten. Doch Ellie wirkt verschlossen wie eh und je und wenn sie erst einmal ihre Mauern hochzieht, dann lässt sie niemanden an sich heran und keiner weiß, ob sie nicht wieder schlagartig die Flucht ergreift. Doch auch Dex lässt Ellie nicht kalt. 

Meinung: Schön, schön, schön. Ja wirklich, die Geschichte hat mir gut gefallen. Ich fand, dass Dex mal ein etwas anderer Charakter war und obwohl er natürlich - wie eigentlich alle männlichen Protagonisten von Melissa Foster - super reich und super attraktiv ist, hatte er doch etwas Besonderes an sich, was mir gefallen …