Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2019 angezeigt.

Save Me - Mona Kasten

Inhalt (lt. Klappentext): Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Das Einzige, was sie sich wünscht, ist ein erfolgreicher Abschluss vom Maxton Hall College, eine der teuersten Privatschulen Englands. Vor allem mit James Beaufort, dem heimlichen Anführer des College, will sie nichts zu tun haben. Er ist zu arrogant, zu attraktiv und zu reich. Doch schon bald bleibt ihr keine andere Wahl.
Meinung: Tjajajaa, ich weiß nicht so recht, wie ich meine Meinung in Worte fassen soll. Ich habe schon einige Young Adult Romance Bücher gelesen und dieser Umstand hat meine Meinung wahrscheinlich beeinflusst. Denn leider konnte ich ab Seite 1 die komplette Geschichte vorhersehen. Ich wusste genau, was passieren wird, was mir den Lesespaß genommen hat. Die Geschichte hatte die üblichen Höhen und Tiefen und man konnte wirklich 1 zu 1 vorher sagen, was passieren wird.  Nicht nur das, auch die Charaktere entsprechen den super typischen Figuren. James, der stinkreic…

Liebe gegen den Strom (Die Bradens at Peaceful Harbor 3) - Melissa Foster

Vorab: Dieses Buch kann ohne Vorkenntnisse und unabhängig von anderen Büchern dieser Reihe gelesen werden und bildet in sich einen abgeschlossenen Band.


Inhalt:
Sam Braden, sexy, heiß, attraktiv und ungemein beliebt bei den Frauen, genießt sein Junggesellendasein. Heißt, er vernascht die eine oder andere Frau in seinem Leben. Bis er auf Faith trifft. Die Angestellte seines Bruder Cole. Die einzige Frau, von der er die Finger lassen sollte. Aber er kann es einfach nicht. Wird sich Faith auf den Schürzenjäger einlassen? Schließlich hat sie eine dunkle Vergangenheit, was Männer betrifft… Meinung:
Ich habe Melissa Foster als Autorin schätzen gelernt. Bei diesem Buch handelte es sich um das dritte (oder sogar schon das vierte?) Buch, das ich von dieser Autorin gelesen habe und wie auch die Bücher zuvor, habe ich es ungemein genossen. Der Schreibstil ist einfach klasse, man wird regelrecht durch das Buch getragen und merkt gar nicht, dass man schon am Ende angekommen ist. Melissa Foster weiß, w…

Aprikosenküsse - Claudia Winter

Inhalt (lt. Klappentext): Verrückt, romantisch, köstlich – eine Liebeskomödie aus der Heimat des Dolce Vita.

Das Leben der jungen Foodjournalistin Hanna könnte so wunderbar sein. Hätte sie nur nicht diese Restaurantkritik geschrieben, wegen der eine italienische Gutsherrin einen Herzinfarkt erlitten hat! Als sie dann auch noch versehentlich in den Besitz der Urne gelangt, reist die von Schuldgefühlen geplagte Hanna nach Italien – und wird zum unfreiwilligen Opfer eines Testaments, das es in sich hat. Denn selbst über ihren Tod hinaus verfolgt Giuseppa Camini nur ein Ziel: ihren unleidlichen Enkel Fabrizio endlich in den Hafen der Ehe zu steuern. Eine Aufgabe, die ein ganzes toskanisches Dorf in Atem hält, ein Familiendrama heraufbeschwört und Hannas Gefühlswelt komplett durcheinanderwirbelt!
Meinung: Ich habe mir diese Lektüre ausgesucht, weil ich auf dem Weg in den Italienurlaub war und mich schon einmal auf die bevorstehende Reise einstimmen wollte. Einstimmen konnte ich mich auch, das …

Die Einherjer: Ragnarök - Pascal Wokan

Zunächst einmal ein ganz ganz großer und herzlicher Dank an Pascal Wokan, der diese wunderbare Saga aufs Paper gebracht und mich daran hat teilhaben lassen! An dieser Stelle: Es lohnt sich diese Saga zu lesen!

Inhalt (lt. Klappentext): Ragnarök beginnt. Die Heerscharen der Riesen fallen in Skaldheim ein und drohen alles Leben zu vernichten. Nachdem Bifröst vom Weltenbrand vernichtet wurde und die Götter den Menschen nicht mehr zu Hilfe eilen können, muss Asgrim seine letzten Verbündeten um sich scharen. Ganz Skaldheim steht Seite an Seite, trotzdem sind alle Bemühungen vergebens, nachdem sich mehr und mehr Weissagungen erfüllen. In Asgrims Vergangenheit gibt es ein Geheimnis, das diesen Krieg für immer entscheiden kann. Doch dafür muss er sein Schicksal annehmen und erkennen, wer er ist …
Meinung: "Faulzahn machte ein unflätiges Geräusch und ich konnte nicht verhindern, dass ich in schallendes Gelächter verfiel. Selbst Skiddi legte ein Grinsen auf, denn wir lachten nicht über ihn, so…