Direkt zum Hauptbereich

Pascal Wokan - Die Einherjer: Der vergessene Gott

Ich dachte echt: "Es ist soweit. Jetzt fange ich an zu heulen!" ASGRIM KRUMMFINGER is back! Das war die schönste Nachricht des Tages und ich war soooooo glücklich, dass ich schnurstracks das neue Einherjer-Buch lesen musste und schwuppdiwupp hier bin ich mit meiner Rezension. Vielleicht ist es jetzt ein kleiner Spoiler meinerseits gewesen, indem ich verraten habe, dass Asgrim zurück ist, aber ich konnte einfach nicht an mich halten! 

Für all diejenigen, die die Einherjer-Saga nicht kennen: Hierbei handelt es sich um die dritte Staffel besagter Saga und nach einigen Irrungen und Wirrungen ist ENDLICH Asgrim wieder da. Warum mich das so sehr freut, erfahrt ihr hier.


Hundert Jahre sind vergangen, seit Skaldheim den Heerscharen des Nachtsterns getrotzt hat. Brüchiger Frieden ist ins Land gezogen, der durch machtgierige Jarls auf die Probe gestellt wird. Weit abgelegen im Norden verbringt ein namhafter Krieger seine letzten Tage damit, seine Tochter in den alten Bräuchen zu unterweisen. Doch seine Ruhe wird gestört, als fremde Götter an ihn herantreten, die mehr über seine Vergangenheit wissen. Sie bringen eine Botschaft, die seine Heimat vor die wohl größte Bedrohung seit Ragnarök stellen könnte. Dem Nordmann bleibt keine Wahl, er muss seine Axt ergreifen und wieder in den Kampf ziehen …


Asgrim ist so ziemlich der beste Anti-Held, der mir unter die Fittiche gekommen ist. Und auch hier ist er einfach wie er leibt und lebt: sarkastisch, direkt und schlichtweg ein Nordmann mit allem, was dazu gehört. Der einzige Unterschied: Branda, seine 12-jährige Tochter, die er nur "Junge" nennt, aber über alles liebt und auf das harte Leben vorbereiten will. Leider verweilt das Glück nicht lang und Asgrim und Branda müssen getrennte Wege gehen. 

Neben Asgrim gibt es auch ein Wiedersehen mit Loki, mehr verrate ich an dieser Stelle aber nicht. 

Auch wenn ich Charaktere wie Gnupa Faulzahn sehr lieb gewonnen hatte und sie vermisse, war ich doch gespannt auf die neuen Figuren dieser Staffel und auch auf die neuen Gegner. Auch hier will ich nicht zu viel verraten, aber die neuen Gegner haben es in sich und Asgrim ist nun einmal alt geworden und nicht mehr bei gewohnter Stärke, hat er doch mehrere Jahrhunderte etwas gefaulenzt. Das wird ein harter Kampf werden, da bin ich mir sicher. 

"Also blieb nur noch die dritte Möglichkeit: Der Gefahr ins Gesicht spucken."

Asgrim hat sich dennoch weiterentwickelt. Das Mundwerk ist zwar geblieben - zum Glück - und dennoch ist er gewachsen. Natürlich war auch vorher ein erwachsener Mann, aber jetzt scheint irgendwie sein Inneres auch erwachsen geworden zu sein. 

"Vielleicht, aber es zerriss mir trotzdem den kalten Klumpen in der Brust, den ich als Herz bezeichnete."

Gespannt war ich auch auf Branda, Asgrims Tochter. Ich weiß nicht, sie scheint ziemlich nach Asgrim zu kommen, was ich super finde, ich liebe freche Mundwerke, aber ansonsten merkt man doch häufig, dass sie noch sehr jung und unerfahren ist. Ich kann mir noch kein richtiges Bild von ihr machen, bin aber gespannt, was noch so kommen wird. Besonders das Ende hat mal wieder einen fiesen Spannungsmoment aufgebaut, der auf einen interessanten zweiten Band hinweist. 

"Branda folgte ihm wie ein geprügelter Hund, weil sie keine Wahl hatte. Die hatte sie nie."

Wie auch die Bände davor wird aus zwei Perspektiven erzählt. Im Unterschied zu vorher jedoch, befinden sich beide Stränge in der Gegenwart. So wird Asgrims Reise und auch Brandas Reise abwechselnd geschildert. 

Um die Spannung zu erhöhen und um zu zeigen, um welch tolle Bücher es sich handelt, gibt es hier eine kleine Hörprobe, die Geschmack auf das Buch machen soll und vielleicht doch den einen oder anderen dazu veranlasst, das Buch zu lesen. Ich kann es nur wärmstens empfehlen! Leider konnte ich mich nur mit meinem Handy aufnehmen, daher ist die Qualität nicht sonderlich gut, sorry dafür! Und irgendwie bekomme ich den Abspiel-Button nicht hier unter den Post. Er befindet sich aber in meiner Sidebar. Also zurück auf die Startseite, oben rechts auf die drei Striche klicken und zack! findest du die Hörprobe :)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pasca Wokan - Das Flüstern der Toten (Nekromanten-Zyklus II/III)

Sehr sehr spannend geht es im 2. Teil des Nekromanten Zyklus weiter.  Der Inhalt knüpft nicht unmittelbar an den 1. Teil an, sondern nach ca. einem Jahr der vorherigen Geschehnisse.  Inhalt: Es ist ruhig geworden um Taar Wax, dem Nekromanten. Naja, so ruhig, wie es um Taar Wax sein kann. Docar befindet sich nach seiner turbolenten Flucht aus dem Schlund mittlerweile bei seiner Mutter, der neuen Kaiserin und sitzt zu dem auch im Kaiserrat. Nekromantie wurde ihm verboten. Docar langweilt sich zu Tode (haha, das ist eine Anspielung, die nur verstanden werden kann, wenn man das Buch gelesen hat, also unbedingt lesen) und wünscht sich das ein oder andere mal, Taar Wax würde ihn mit zu seinen Abenteuern nehmen. Gedacht, getan. Ehe sich Docar versieht, muss er mit Taar Wax einer Mission nachkommen. Einer sehr gefärhlichen, wahrscheinlich tödlichen Mission. Taar Wax und Docar sind lediglich Figuren eines Größeren und die Hauptrolle in diesem Stück spielt die Nekromantie... Meinung

Alexander Oetker: Zara und Zoe - Tödliche Zwillinge (Die Profilerin und die Patin, Band 1)

Ich durfte dieses Buch als Vorableserin lesen, was meine Meinung nicht beeinflusst hat. Bei diesem Buch handelt es sich um eine Fortsetzung. Auch wenn dieses Buch ohne jegliche Vorkenntnisse gelesen werden kann, werden doch einige Anspielungen und Hinweise auf den ersten Teil gemacht, die sich nicht ohne Weiteres erschließen lassen. Daher würde ich das Lesen des 1. Bandes unbedingt empfehlen bevor dieser Teil gelesen wird.   Inhalt: Zara und Zoe sind Zwillingsschwestern, sie gleichen sich wie ein Haar dem anderen, doch nur was das Aussehen angeht. Zara ist ein Cop, Europols beste Profilern und Zoe eine Killerin, eine Mafiapatin, die in der Unterwelt nur die Fürstin genannt wird.  Zara will einen drohenden Terroranschlag verhindern, doch das geht nicht ohne Zoe, die keine Gesetze kennt. Wie es das Schicksal so will, müssen Zara und Zoe ihre Rollen tauschen. Zoe soll den Terroranschlag verhindern und Zara wird - ungewollt - in kriminelle Machenschaften der Mafia verstrickt u

Melissa Foster - Im Dschungel der Liebe (Die Remingtons #2)

Inhalt: Sage Remington hat alles, was man(n) sich nur wünschen kann: Ein wunderschönes Haus in New York, viel Geld, einen traumhaften Körper und einen noch besseren Charakter. Außerdem kann er mit seiner größten Leidenschaft sein Geld verdienen, mit der Kunst. Sage weiß nicht warum, aber er ist trotzdem nicht zufrieden mit seinem Leben, ihm fehlt etwas, etwas, um seine innere Leere auszufüllen. Kurzerhand beschließt er sich bei einem gemeinnützigen Projekt in Belize als freiwilliger Helfer anzumelden. Das Wohl der Menschen in ärmeren Gegenden liegt ihm nämlich sehr am Herzen und einfach einen Scheck auszufüllen und Geld zu spenden, reicht ihm nicht aus. Er will mehr für sie tun. Auf seiner Reise trifft er auf Kate Paletto, die ihm schlichtweg den Atem raubt. Sie ist die Organisatorin des Freiwilligen-Projektes, in dem normalerweise nur Promis mitmachen, die ihr Image aufpolieren wollen. Und für sie eines klar: Sage Remington ist genauso ein Promi, wie alle anderen auch. Doc