Direkt zum Hauptbereich

Melissa Foster - Alles für die Liebe (Die Bradens und Montgomerys #2)

 Bevor ich meine Rezension schreibe, muss ich unbedingt loswerden, dass ich Charlotte klasse finde und dass sich das Lesen des Buches schon allein für sie lohnt!


Inhalt:
Charlotte Sterling lebt allein und abgeschieden auf einem Gutshof und gibt sich voll und ganz ihrer Schreibkarriere hin, schließlich ist sie erfolgreiche Autorin von Erotikromanen. Doch irgendetwas stimmt nicht, denn ihre Schreibblockade dauert schon viel zu lange an, da hilft es auch nicht, dass sie die Stellungen und Szenen mit Gummipuppen eigenständig durchführt und evaluiert.
Beau Braden will einfach nur weg. Da trifft es sich gut, dass der Gutshof von Charlotte einige Renovierungsarbeiten bedarf. Charlotte ist eine gute Freundin der Familie, da kann Beau nicht nein sagen und freut sich schon darauf, mit der Arbeit loszulegen.
Von Anfang an knistert es heftig zwischen den beiden, doch schleppt Beau eine Schuld mit sich herum, die er nicht so einfach ablegen kann. Steht die Schuld einer Beziehung zwischen den beiden im Weg?


Meinung:
Charlotte!! Sie ist der absolute Hammer! Ich habe mich so oft über sie totgelacht, wie sie mit Handschellen und Gummipuppen ihre Szenen nachstellt, wie sie sich mir nichts dir nichts in ein sexy Lederoutfit zwängt und es für sie vollkommen normal ist, eine Sexszene mit Beau nachzustellen. Sie ist ein super Charakter, unkonventionell, offen, herzlich, süß und nimmt kein Blatt vor den Mund. Charlotte ist für mich der Star und das Herz dieser Geschichte.

Beau hat mir zwar auch gut gefallen, jedoch muss ich sagen, dass mir die Schuld, die er mit sich herumschleppt, etwas zu überholt und gekünstelt rüberkam. Ich will nicht zu viel verraten, aber 10 Jahre lang darüber zu schmoren, halte ich wirklich für sehr übertrieben und auch unlogisch. Das war auch so ein bisschen mein Problem an der Geschichte, ich meine, sie hat mir wirklich sehr gut gefallen, aber an manchen Stellen war es manchmal zu sehr gewollt, dass es ein Problem gibt und dann war auch das Ende nicht mehr ganz so überzeugend, da es dann viel zu schnell ging.
Egal, ich habe die Geschichte unfassbar gerne gelesen und bin richtiger Charlotte-Fan geworden.

Achso, eine Kleinigkeit ist mir noch aufgefallen: Irgendwie ging mir das etwas zu schnell, wie die beiden zusammengekommen sind und dann fand ich das Ende etwas zu kitschig. Ansonsten aber tolle Geschichte mit super weiblicher Protagonistin.D

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Melissa Foster - Endlich Liebe (Ein Braden Flirt)

Hach, süß. Das ist wohl das Wort, das die Kurzgeschichte am besten beschreibt. 
Inhalt: Seit der Cowboy Cal Hayden sie zum ersten Mal gesehen hat, geht Rachel Gray ihm nicht aus dem Kopf. Es war Liebe auf den ersten Blick. Doch er ist ein bedachtsamer, verantwortungsbewusster Mann. Auf eine Beziehung will er sich erst einlassen, wenn er mit ganzem Herzen und ganzer Seele bei der Sache sein kann. Während der schweren Krankheit seines Vaters hat er sich erst einmal aufopfernd um seine Familie gekümmert. Jetzt, wo sein Vater gestorben ist und seine Mutter langsam wieder ins Leben zurückfindet, muss Cal sich jedoch fragen, ob er vielleicht zu lange gewartet hat.

Erfahren Sie in Endlich Liebe mehr über zwei liebenswerte Singles aus dem Freundeskreis der Bradens und freuen Sie sich auf ein Wiedersehen mit Ihren Lieblingsfiguren aus der Reihe "Love in Bloom - Herzen im Aufbruch". Endlich gibt es auch Neuigkeiten zum mit Spannung erwarteten Babyglück der Bradens in Trusty, Colorado!
Mei…

Pasca Wokan - Das Flüstern der Toten (Nekromanten-Zyklus II/III)

Sehr sehr spannend geht es im 2. Teil des Nekromanten Zyklus weiter.  Der Inhalt knüpft nicht unmittelbar an den 1. Teil an, sondern nach ca. einem Jahr der vorherigen Geschehnisse. 
Inhalt: Es ist ruhig geworden um Taar Wax, dem Nekromanten. Naja, so ruhig, wie es um Taar Wax sein kann. Docar befindet sich nach seiner turbolenten Flucht aus dem Schlund mittlerweile bei seiner Mutter, der neuen Kaiserin und sitzt zu dem auch im Kaiserrat. Nekromantie wurde ihm verboten. Docar langweilt sich zu Tode (haha, das ist eine Anspielung, die nur verstanden werden kann, wenn man das Buch gelesen hat, also unbedingt lesen) und wünscht sich das ein oder andere mal, Taar Wax würde ihn mit zu seinen Abenteuern nehmen. Gedacht, getan. Ehe sich Docar versieht, muss er mit Taar Wax einer Mission nachkommen. Einer sehr gefärhlichen, wahrscheinlich tödlichen Mission. Taar Wax und Docar sind lediglich Figuren eines Größeren und die Hauptrolle in diesem Stück spielt die Nekromantie...
Meinung: Ich mag Taar. S…

Alexander Oetker: Zara und Zoe - Tödliche Zwillinge (Die Profilerin und die Patin, Band 1)

Ich durfte dieses Buch als Vorableserin lesen, was meine Meinung nicht beeinflusst hat. Bei diesem Buch handelt es sich um eine Fortsetzung. Auch wenn dieses Buch ohne jegliche Vorkenntnisse gelesen werden kann, werden doch einige Anspielungen und Hinweise auf den ersten Teil gemacht, die sich nicht ohne Weiteres erschließen lassen. Daher würde ich das Lesen des 1. Bandes unbedingt empfehlen bevor dieser Teil gelesen wird.  
Inhalt:

Zara und Zoe sind Zwillingsschwestern, sie gleichen sich wie ein Haar dem anderen, doch nur was das Aussehen angeht. Zara ist ein Cop, Europols beste Profilern und Zoe eine Killerin, eine Mafiapatin, die in der Unterwelt nur die Fürstin genannt wird.  Zara will einen drohenden Terroranschlag verhindern, doch das geht nicht ohne Zoe, die keine Gesetze kennt. Wie es das Schicksal so will, müssen Zara und Zoe ihre Rollen tauschen. Zoe soll den Terroranschlag verhindern und Zara wird - ungewollt - in kriminelle Machenschaften der Mafia verstrickt und das als Co…